Das Fußball WM-Tippspiel

Es ist wieder so weit, 32 Nationen treffen bei der WM 2018 gegeneinander an. In gut drei Wochen geht es los, am 14.06.2018. Doch wer ist der große Gewinner und wer der tragische Verlierer dieses Turniers?

Wir kennen es alle, wir fiebern auf jedes Spiel der WM hin doch niemand weiß wie diese Spiele ausgehen. Mit uns der Kreissparkasse Bautzen können Sie in diesem Jahr wieder tippen. Somit wird das ganze Turnier noch um einiges spannender.

Getippt wird in zwei Runden, in den Gruppenspielen und in der Hauptrunde (K.O.-Spiele). Zusätzlich kann noch ein Weltmeistertipp für 2018 abgegeben werden. Dabei gibt es von den Gruppenspielen bis zur Hauptrunde eine sich steigernde Punktestaffelung. Und wer den Weltmeister richtig tippt kann sich zusätzlich noch Punkte für die Gesamtwertung ergattern.

Getippt werden kann allein oder gemeinsam als Team. Um mit machen zu können müssen Sie sich auf der Homepage des Tippspiels einloggen. Teilnehmen kann jeder ab 16 Jahren mit Wohnsitz oder Konto im Geschäftsgebiet der Kreissparkasse Bautzen. Sie können alle Partien auf einmal tippen oder bis zum Anpfiff der jeweiligen Partie. Zu beachten wäre das auch Tore in der Verlängerung und im Elfmeterschießen zum Spielergebnis gehören.

Besonders ist auch, dass Teams gegründet werden können. So kann, wie in den richtigen Partien der WM gegen eine gegnerische Mannschaft angetreten werden. Die Teams können sich so untereinander vergleichen und ihren eigenen Teamsieger küren. Sie entscheiden dabei, ob es ein offenes oder geschlossenes Team sein soll. Der Unterschied liegt darin, dass jeder beliebige Spieler dem offenen Team beitreten kann und dem geschlossenen nicht. Das geschlossene Team ist dabei passwortgeschützt. Sie vergeben einen Teamnamen und entscheiden wer Mitglied werden soll.

Mit ein wenig Glück und dem richtigen Händchen kann jeder gewinnen. Es wird Rundensieger geben. Dass sind jene die beim Tippen der Gruppen- bzw. K.O.-Spiele die meisten Punkte erzielt haben. Und zu guter Letzt natürlich die Gesamtsieger, welche die allermeisten Punkte erzielen.

Und um das Glück und das richtige Händchen beim Tippen zu belohnen, gibt es für die Gewinner der einzelnen Runden tolle Preise.

Es sind nur noch ein paar Tage bis zum Anpfiff der Fußball-WM 2018, also nicht lang zögern, anmelden und mit dem richtigen Händchen das Spiel für sich entscheiden. Eine gute Partie und eine gemeinsame erfolgreiche WM wünscht Ihnen Johannes Wachholz – Auszubildender bei der Kreissparkasse Bautzen.

Alle wichtigen Informationen zum Tippspiel finden Sie hier

Vier Mitarbeiter aus Bautzen, Großdubrau und Sohland erzählen, was den Job bei der Kreissparkasse Bautzen so interessant und spannend macht.

ANJA HOLFELD, 32, SERVICEBERATERIN IN DER FILIALE SOHLAND

holfeld

Ich habe mich zu einer Ausbildung bei der Kreissparkasse Bautzen entschieden, weil ich nach der Schule auf der Suche nach einem sicheren Arbeitsplatz bei einem großen Arbeitgeber war. Und da war das regionale Geldinstitut genau die richtige Adresse. Heute arbeite ich als Serviceberaterin in Sohland. Hier kommen Menschen fast jeden Alters, mit unterschiedlichsten Lebenseinstellungen auf mich zu. Da ist es gut, dass unsere Kreissparkasse immer am Puls der Zeit ist. Und deshalb gibt es bei uns natürlich alles, was für die Kunden wichtig ist. Dazu gehören unser Netz an 24 Stunden zugänglicher SB-Technik, die Internet-Filiale oder die Sparkassen-App. Per E-Mail oder über Facebook sind wir für die Kunden nahezu weltweit erreichbar – in der Filiale vor Ort ganz persönlich für sie da. Ich finde es einfach schön, dass die Kreissparkasse Bautzen immer im Takt ihrer Kunden tickt.

 

Hier geht’s zu den anderen Mitarbeitern: Dirk Flack, Kerstin Schuster, Hardy Glausch

Vier Mitarbeiter aus Bautzen, Großdubrau und Sohland erzählen, was den Job bei der Kreissparkasse Bautzen so interessant und spannend macht.

DIRK FLACK, 50, LEITER FIRMENKUNDEN UND IMMOBILIEN DER KREISSPARKASSE BAUTZEN

flack

Ich kam nach der Wende über Umwege zur Kreissparkasse Bautzen. Damals wurden die Sparkassen neu ausgerichtet und es herrschte eine wunderbare Aufbruchsstimmung. Seit 1994 arbeitete ich im Kreditbereich. Inzwischen bin ich der Leiter des Finanzierungscenters, in dem private und gewerbliche Kunden mit Investitionsvorhaben beraten werden. An meiner Arbeit reizt mich, dass durch unsere Unterstützung die Menschen und Unternehmen der Region mit Finanzdienstleistungen versorgt werden und wir als Kreissparkasse Bautzen unsere Heimat damit auch ein stückweit mitgestalten können. Wir haben immer ein offenes Ohr für die Wünsche und Ideen unserer Kunden. Gleichzeitig freuen wir uns natürlich über ihren Erfolg, der uns auch anspornt. In meiner Abteilung arbeiten wir mit Unternehmen ganz unterschiedlicher Ausrichtung auf Augenhöhe zusammen. Manche agieren nur lokal, andere operieren europa- oder auch weltweit. In unseren Büros sitzt der Bäcker von nebenan genauso wie der innovative Existenzgründer und der Geschäftsführer eines umsatzstarken Automobilzulieferers. Genau diese Abwechslung macht meine Arbeit so spannend und interessant.

Hier geht’s zu den anderen Mitarbeitern: Kerstin SchusterAnja Holfeld, Hardy Glausch