Wenn man das Thema Sparkasse hört, denken viele nur an Überweisungen, Daueraufträge einrichten und Geld abheben. Richtig, aber dennoch weit gefehlt, denn standardregional440die Kreissparkasse Bautzen engagiert sich auch im Landkreis Bautzen. Durch ihren betriebswirtschaftlichen Erfolg erwirtschaftet die Sparkasse die Mittel, die sie für Förderzwecke zur Verfügung stellen kann. So werden auch beispielsweise Vereine oder Einrichtungen gesponsert, um soziale, kulturelle und sportliche Aktivitäten fördern zu können.

So auch den VfB 1999 Bischofswerda e.V., ein Verein mit rund 250 Mitgliedern. Aktuell sind 14 Handballmannschaften und eine Fußballmannschaft im Spielbetrieb aktiv. Für die Aufrechterhaltung des Trainingsbetriebes und der Punktspiele sind viele ehrenamtliche Trainer und Helfer notwendig. Doch auch neben dem Training sind viele Hürden zu meistern. So müssen neue Trikots, die Fahrten zu den Auswärtsspielen und nicht zuletzt die Gebühren für die Hallennutzung bezahlt werden. Dies ist ohne Sponsoren in der heutigen Zeit kaum noch möglich. Die Kreissparkasse Bautzen tritt dabei als Sponsor auf und das seit mittlerweile 10 Jahren.

frauenmannschaft

1.Frauenmannschaft VfB 1999 Bischofswerda e.V.

Als Auszubildende bei der Kreissparkasse Bautzen sehe ich beide Standpunkte. Zum einen den Standpunkt als Sponsor des Vereins, der mit Werbeplakaten und mit Logo auf den Trikots vertreten ist. Aber auch als Vereinsmitglied, welches von der Unterstützung der Sponsoren profitieren und wöchentlich die Halle frei nutzen kann.

Für Interessierte gibt es natürlich auch eine Internetseite des Vereins.

Weitere Informationen zur Sparkassen-Förderung findet Ihr hier.

Annegret Lugenheim, Auszubildende im 3. Lehrjahr

Schlimme Bilder und Nachrichten erreichen uns auch Nepal.
Wir stellen euch heute Michaela „Michi“ Münzberg aus Wilthen vor, die sich seit 2012 für die Menschen in Nepal engagiert.
Lest Ihren Bericht.

Travel for Soul

„Im Herbst 2012 besuchte ich Nepal zum ersten Mal. Neben atemberaubender Natur, beeindruckender Handwerkskunst, jahrhundertealter Kultur und Religion habe ich auch sehr viel Leid gesehen.
Bereits nach wenigen Tagen in Nepal stand für mich fest, dass ich mich für diese Menschen, insbesondere die Kinder, engagieren werde. Ich suchte nach Wegen, um ihnen zu helfen.
So lebte ich bereits kurze Zeit später drei Monate lang in einem Waisenhaus in der Nähe von Kathmandu. In dieser Zeit konnte ich durch die Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten ausreichend Spenden sammeln, um dieses Haus auf einen angemessenen Stand zu bringen. Wenn man in strahlende Kinderaugen sieht, sind all die widrigen Umstände vor Ort vergessen.
Diese Erfahrung hat mein Leben nicht nur bereichert, sondern auch nachhaltig verändert. Mittlerweile ist Nepal zu meiner zweiten Heimat geworden. Ich war seitdem fünf Mal für mehrere Monate direkt vor Ort, um die Menschen zu unterstützen und mein Hilfsprojekt aufzubauen.
Dieses basiert auf drei Säulen. Zum einen unterstütze ich ein Kinderhaus, z.B. durch Kleidung, technisches Equipment oder Nahrungsmittel. Die zweite Säule meines Projekts sind Schulpatenschaften. Für nur 13 Euro im Monat kann den Kindern eine grundlegende Bildung gewährleistet werden. Und als Drittes helfe ich den Menschen in Notsituationen, z.B. wenn das Haus abgebrannt ist.
Die Gelder dafür erwirtschafte ich durch Vorträge über meine Reisen und durch Öffentlichkeitsarbeit. Mir ist es sehr wichtig, die Verwendung der Gelder transparent zu halten. Deshalb berichte ich regelmäßig und ehrlich auf meiner Webseite über meine Arbeit in Nepal.
Damit wirklich jeder Euro direkt in Nepal ankommt, habe ich bisher alle mit den Reisen in Verbindung stehenden Kosten (Flüge, Unterkunft, Impfungen, Versicherungen, Kontogebühren, Flyer, Plakate etc.) aus eigener Tasche bestritten. Da dies natürlich nicht unbegrenzt möglich ist, werde ich auch hier nach Möglichkeiten suchen müssen. Sehr hilfreich war in diesem Zusammenhang die großartige Spende der Kreissparkasse Bautzen.
Das furchtbare Erdbeben am Wochenende hat Nepal schwer getroffen. Es wird nichts mehr sein, wie vorher. Aktuell steht die Bergung und Versorgung der Verletzten, die Beräumung der Trümmer sowie die Versorgung mit Trinkwasser und Lebensmitteln an oberster Stelle. Dafür sind Hilfstruppen aus vielen Ländern vor Ort. Irgendwann werden aber diese Helfer abziehen und eine gewisse Normalität wird einsetzen. Dann aber erst wird das ganze Ausmaß der Katastrophe sichtbar werden. Und genau an der Stelle möchte ich mit unserer Hilfe ansetzen. Bis dahin werde ich die Zeit nutzen und Netzwerke knüpfen, Vorträge halten und Spenden sammeln.“

Wir wünschen „Michi“ Münzberg weiterhin viel Kraft für ihr tolles Engagement.
Sie möchten die Arbeit von Frau Münzberg mit einer Spende unterstützen?

Kontoinhaber: Eine Welt für alle e.V.
IBAN: DE87 8555 0000 1000 0188 96
BIC: SOLADES1BAT
Bank: Kreissparkasse Bautzen
Verwendungszweck: Projekt Nepal

Aktuelles Infos gibts hier: Jeder einzelne Euro hilft!

Hier gehts zur Facebookseite: TravelForSoul

Vielen Dank.

Die Kalenderspende unserer Filiale Wilthen ging an dieses tolle Projekt

Die Kalenderspende unserer Filiale Wilthen ging an dieses tolle Projekt

Nepal2

Unihockey oder auch Floorball ist eine Mannschaftssportart aus der Familie der Stockballspiele. Es stammt über Bandy vom Hockey ab, aus dem ebenso das Rollhockey und das Eishockey hervorgegangen sind. Unihockey wurde in den 1970er Jahren in Schweden, Finnland und der Schweiz gemeinsam entwickelt… Es handelt sich dabei um ein dem Hallenhockey ähnliches Spiel, bei dem auch hinter den Toren gespielt werden kann. Am weitesten verbreitet ist die Sportart Unihockey mit mehreren zehntausenden Spielern derzeit in Schweden, Finnland, Tschechien und der Schweiz.
(Quelle wikipedia)

Die junge, schnelle Sportart erobert jetzt auch seit Oktober 2014 Bautzen.
Mit dem Projekt Floorball Bautzen bringen Sven Matschke und Robert Reichelt frischen Wind in die Bautzener Sportlandschaft.
Der dynamische Sport ist leicht zu erlernen und macht von Beginn an Spaß. Ziel ist auch der Einstieg in den Ligabetrieb.

Lust drauf? Sven und Robert freuen sich immer auf frischen Wind auf dem Platz 🙂

Trainingszeiten: immer mittwochs 19:30 Uhr – 21:00 Uhr Kleinfeldhalle Sorbisches Gymnasium
Alter: zwischen 10 und 16 Jahren

EMAIL: floorball-bautzen@gmx.de
FB: www.facebook.com/FloorballBautzen

0.14421

Wir als Kreissparkasse Bautzen sind sehr vom Engagement der zwei jungen Sportler überzeugt und wollen dieser Trendsportart eine Chance geben. Wir haben einen Sponsoringvertrag über 1.000 € mit dem Trägerverein SV 1896 Großdubrau abgeschlossen. Schließlich benötigt man für diesen Sport außer Spaß und Kondition auch Schläger und Bälle, Hallenschuhe, Trikot, Hose und Stutzen.
Wir freuen uns sehr auf die Entwicklung dieses Projektes und hoffen auf regen Zuspruch.

v.l.n.r. Dirk Albers, Sven Matschke, Gerald Iltgen

v.l.n.r.
Dirk Albers, Sven Matschke, Gerald Iltgen

Banner Lola neu

Seit 2012 engagiert sich der Oppacher Verein Sonnenwind21 e.V. für Menschen mit Down-Syndrom (Trisomie 21) und Menschen mit anderen Behinderungen in der Oberlausitz.

Es geht um Aufklärung, Erfahrungen, Gespräche, Förderungen, Vermittlungen von Kontakten und vor allem um Hilfe zu finden und zu geben.

Trisomie 21 ist eine genetisch bedingte Veranlagung, die unveränderbar ist. In Deutschland kommen jährlich ca. 1200 Kinder mit Down-Syndrom zur Welt.
An erster Stelle sind sie Kinder wie alle anderen auch. Ihre liebevolle Annahme in der Familie ist die wichtigste Voraussetzung für eine gute Entwicklung.

Die Leipzigerin Amelie Mahlstedt bringt 2007 Lola zur Welt.
Mit der Diagnose Trisomie 21 stellt sich das ganze Leben der Familie auf den Kopf.
Seit Lola 5 Monate alt ist, begleitet Amelie den Lebensalltag mit ihrer Tochter in einem Blog. Sie will nicht nur anderen Müttern und Familien Mut machen, sondern auch konkrete Hinweise geben, was der Alltag mit einem Kind mit Down-Syndrom bedeutet. Auch ein „Mutmach-Buch“ mit dem Titel „Lolas verrückte Welt“ ist entstanden.

Der Verein Sonnenwind21 e.V. und das Steinhaus Bautzen haben Amelie Mahlstedt zu einer Lesung eingeladen.

Termin: 18. März 2015

Einlass 18:30 UHR, Beginn 19:30 UHR

Der Eintritt ist frei.

Veranstaltungsort:
Steinhaus im Exil
Albert-Schweitzer-Str. 1b
02625 Bautzen

Hier gehts zur Veranstaltung: „Lolas verrückte Welt“

978-3-579-07063-6 (510x800) (2)

Amelie Mahlstedt
LOLAS VERRÜCKTE WELT
Diagnose: Down-Syndrom
224 Seiten / Klappenbroschur
€ 17,99 (D)
ISBN 978-3-579-07063-6

Wir sind echt gespannt was es zur Facebook-Seite „Handwerksbrot.de“ und „Dein Stollen“ und jetzt NEU „Vogelhochzeit“ in den nächsten Monaten noch so Neues zu entdecken gibt.

Die Bäckerei Richter aus Kubschütz zeigt, dass eine kleine Dorfbäckerei mit ‪Handwerk‬, ‪Brot‬ und Zuckerbäckerei auch die virtuelle Welt begeistern kann (O-Ton Stefan Richter).

Wir sind weiterhin gespannt 🙂

Stollen

Vogelhochzeit

imageFotografie die bewegt und lebt.

PixelBO ist ein junges Unternehmen, welches gern Träume verwirklicht, Ideen umsetzt und sich Herausforderungen stellt.
Dieses Projekt wurde am 10.08.2013 ins Leben gerufen.

PixelBO bietet Fotografie und Grafikgestaltung aller Art.
Dies gilt im privaten sowie auch im geschäftlichen Bereich.

Über mich:
Gern möchte ich mich Ihnen vorstellen.
Mein Name ist Bodo Capek.
Ich bin 23 Jahre jung und komme aus Wilthen.

Mein Fachgebiet ist die Porträtfotografie in allen Kunstformen die es gibt.
In die Porträtfotografie bin ich durch ein 6 monatiges Praktikum in Österreich gestolpert, bei dem ich die Möglichkeit hatte, Erfahrungen und Fertigkeiten zu sammeln.

Des Weiteren zeichne ich mich durch meine 7 jährige Fotografie bei PartyLausitz.de aus. Dort haben mich Land und Leute kennengelernt, die meine Fotografie kennen und schätzen.

Referenzen findet ihr auf meiner Homepage.

Ich freue mich auf eure Kommentare und Anfragen:

Internet:  http://pixelbo.jimdo.com/

Facebook:  https://www.facebook.com/pixelbo

 

GUT.e Fundstücke könnt ihr übrigens auch bei uns anmelden www.facebook.de/ksk.bautzen

Habt ihr schon öfters einen Beitrag unserer FacebookSeite www.facebook.de/ksk.bautzen verpasst?
Kein Problem.
Abonniert einfach unseren RSS-Feed und ihr seid immer auf dem Laufenden.

http://www.facebook.com/feeds/page.php?id=193976183953735&format=rss20

Natürlich könnt ihr unsere Seite auch in eine eurer Interessenlisten speichern. Einfach im Titelbild unter „gefällt dir“ die Seite zur Interessenliste hinzufügen.

„Das junge Bautzener Konzertprojekt „MiK – Mugge im Keller“ ist nun schon drei Jahren aktiv.
Ehrenamtlich werden hier bisher vierteljährig Konzerte mit bis zu vier jungen Bands verschiedenster Musikrichtungen aus Sachsen und der Region organisiert. Einzige Bedingungen an die Bands sind, das keine Extremistischen oder Antichristlichten Inhalte vorkommen und alle Lieder aus der eigenen Feder stammen.
Das Projekt ist nicht kommerziell orientiert ist da die Bands auch nur für Fahrtkosten und Verpflegung spielen und der geringe Eintrittspreis von einem Euro pro Bands (also 3 Bands, 3 Euro) nur für die Unkostendeckung genutzt wird.
Gewinne werden dabei nur als Kapital für weiter Konzerte verwendet und kommen des weiterem dem Jugendhaus TiK – Treff im Keller der evangelischen St.Petri – Gemeinde (da finden die Konzerte statt) zu Gute.
Organisatoren, Mitarbeiter und Techniker arbeiten alle ehrenamtlich.

Das Projekt soll jungen Bands helfen, Auftrittsmöglichkeiten in Bautzen zu bekommen und so ihre Bekanntheit zu erweitern; ein neues Publikum zu erreichen und Bühnenerfahrung zu sammeln.
Außerdem soll sich, weswegen der geringe Preis auch gewählt wurde, jeder Schüler den Eintritt leisten können um sich etwas Kultur und Musik zu Gemüte zu führen.
Die Jugend- und Musikszene soll ergänzt und bereichert werden da das Projekt auch aus der Einsicht entstand das ebensolche Angebote in der Region immer mehr zurückgehen oder für viele Jugendliche unerschwinglich sind.“

Mit freundlichen Grüßen,
Jannis Scholz vom MiK-Orgateam

Hier gehts zur Facebook-Seite:

https://www.facebook.com/MiK.Mugge.im.Keller

Seit Oktober 2014 sammeln wir „GUT.e Fundstücke im Landkreis Bautzen“

Egal ob tolle Internet- oder Facebookseite, Firma, Idee oder auch Projekt, Einrichtung, Aktion…

Wir stellen euch all diese vor…

Ihr habt Ideen, die auf unserer FacebookSeite www.facebook.de/ksk.bautzen geteilt werden sollen?

Gern…Schreibt uns eine Nachricht oder postet euer “GUT.es Fundstück” direkt an unsere Seite. Wir werden es dann gern teilen.

Bitte bedenkt aber die Inhalte und richtet euch nach unseren Bedingungen:

https://www.facebook.com/ksk.bautzen/info