Beim alljährigen Azubi-Cup haben alle Auszubildenden in unserem Haus und im gesamten Ostdeutschen Sparkassenverband die Möglichkeit, Ihre vertrieblichen Fähigkeiten unter Beweis zustellen.
Dabei kann jeder Azubi zeigen, wie stark er beim Verkauf von PS-Losen, Bausparverträgen und Girokonto-Eröffnungen ist.
267 Auszubildende von 30 Sparkassen haben beim Azubi-Cup 2018 teilgenommen.
Dabei konnte ich den 2. Platz im gesamten Sparkassenverband belegen.

Für die besten 20 Azubis ging es als Auszeichnungsreise für ein Wochenende nach Wien.
Am 30.08.  haben sich alle Azubis sowie eine Vertreterin der PS-Lotterie und eine Reiseleiterin in Berlin getroffen. Bei einem gemeinsamen Abendessen hatten wir die Möglichkeit, uns einander besser kennen zu lernen.


Nach einer erholsamen Nacht im Motel One fuhren wir gemeinsam Richtung Flughafen, um nach Wien zu fliegen.
Dort angekommen, erwartete uns das Vier-Sterne Hotel Ananas.
Nach dem Check -In und Empfang unserer Zimmer, fuhren wir gemeinsam zum Mittagsessen, wo es das traditionelle Wiener Schnitzel gab.
Gesättigt ging es dann zum ersten Programmpunkt.
Wir liehen uns Fahrräder aus, um mit dem Bike die Wiener Innenstadt zu erkunden. Dabei sahen wir unter anderem die Hofburg, den Stephansdom, das Schloss Belvedere, das Österreichische Parlament, die Ankeruhr und die Staatsoper Wien. Nach einer kleinen Stärkung im Cafe ging es zum Kochkurs in „Das Kochwerk“.
Eingeteilt in Gruppen durfte jeder seine Kochkünste unter Beweis stellen.
Bei einem vier-Gänge Menü gab es Salat mit panierten Ziegenkäse, eine Spinat-Lauchsuppe mit Milchhäubchen und selbstgemachten Croutons, Tafelspitz mit Backkartoffeln im Speckmantel und als Nachtisch Apfelkuchen im Glas mit selbstgemachter Vanillesoße auf Feige.

Samstag ließen wir uns vom Regen in Wien nicht die Laune verderben und freuten uns auf einen spannenden Vormittag beim Lasertag.
Sogar unsere Begleitung der PS-Lotterie spielte mit uns 4 Runden.
Erschöpft und ausgepowert gingen wir zum Mittagessen, um uns dann für die Freizeit in der Wiener Innenstadt zu stärken.

Einige wollten die bekannte Shoppingstraße Mariahilfer unsicher machen, die anderen sind in einem Billiard-Center auf Ihre Kosten gekommen.
Gegen Abend fuhren wir dann gemeinsam zum Wiener Prater.
Dort hatten sowohl Achterbahnfreaks als auch Höhenangst Geplagte ihren Spaß.
Nach einigen Fahrten mit Achterbahn und Co. gingen wir zum Abendessen im Rollercoaster Restaurant.
Bei einer Auswahl von alkoholischen und nicht alkoholischen Getränken, Burgern, Pommes, Steak, Onion Rings, Tintenfischringen, Eis, Sachertorte und Brownies war für jeden etwas dabei.

Zum Abschluss des schönen Tages sind wir alle noch einmal mit den Wiener Riesenrad gefahren und  konnten so Wien bei Nacht aus 65 Metern Höhe betrachten.

 

Sonntag ging es nach dem Check-Out mit der U-Bahn zum Escape Room.
Jede Gruppe hatte Ihren Fall zu lösen, wie z.B. einen Geschäftsmann bei einer Zombie-Apokalypse zu helfen, einen Mord aufzuklären oder im Krankenhaus ein Gegengift zu finden.

Nach getaner Arbeit und Befreiung unter 60min durften wir uns noch ein letztes Mal im „TGI-Friday’s“ mit Cocktails, Burgern und Cheesecake stärken, bevor es mit dem Flieger abends wieder zurück nach Berlin ging.

Ich war wieder sehr beeindruckt was die PS-Lotterie als Auszeichnungsreise aufgestellt hat und kann jedem Azubi der Sparkasse empfehlen, sich anzustrengen und sein Bestes zu geben!
Es lohnt sich! 😉

 

Übrigens: Wir suchen schon Auszubildende für das Jahr 2019.
Interesse? Dann schau mal hier.

Anna Pietsch

Comments are closed.

Post Navigation