Schlimme Bilder und Nachrichten erreichen uns auch Nepal.
Wir stellen euch heute Michaela „Michi“ Münzberg aus Wilthen vor, die sich seit 2012 für die Menschen in Nepal engagiert.
Lest Ihren Bericht.

Travel for Soul

„Im Herbst 2012 besuchte ich Nepal zum ersten Mal. Neben atemberaubender Natur, beeindruckender Handwerkskunst, jahrhundertealter Kultur und Religion habe ich auch sehr viel Leid gesehen.
Bereits nach wenigen Tagen in Nepal stand für mich fest, dass ich mich für diese Menschen, insbesondere die Kinder, engagieren werde. Ich suchte nach Wegen, um ihnen zu helfen.
So lebte ich bereits kurze Zeit später drei Monate lang in einem Waisenhaus in der Nähe von Kathmandu. In dieser Zeit konnte ich durch die Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten ausreichend Spenden sammeln, um dieses Haus auf einen angemessenen Stand zu bringen. Wenn man in strahlende Kinderaugen sieht, sind all die widrigen Umstände vor Ort vergessen.
Diese Erfahrung hat mein Leben nicht nur bereichert, sondern auch nachhaltig verändert. Mittlerweile ist Nepal zu meiner zweiten Heimat geworden. Ich war seitdem fünf Mal für mehrere Monate direkt vor Ort, um die Menschen zu unterstützen und mein Hilfsprojekt aufzubauen.
Dieses basiert auf drei Säulen. Zum einen unterstütze ich ein Kinderhaus, z.B. durch Kleidung, technisches Equipment oder Nahrungsmittel. Die zweite Säule meines Projekts sind Schulpatenschaften. Für nur 13 Euro im Monat kann den Kindern eine grundlegende Bildung gewährleistet werden. Und als Drittes helfe ich den Menschen in Notsituationen, z.B. wenn das Haus abgebrannt ist.
Die Gelder dafür erwirtschafte ich durch Vorträge über meine Reisen und durch Öffentlichkeitsarbeit. Mir ist es sehr wichtig, die Verwendung der Gelder transparent zu halten. Deshalb berichte ich regelmäßig und ehrlich auf meiner Webseite über meine Arbeit in Nepal.
Damit wirklich jeder Euro direkt in Nepal ankommt, habe ich bisher alle mit den Reisen in Verbindung stehenden Kosten (Flüge, Unterkunft, Impfungen, Versicherungen, Kontogebühren, Flyer, Plakate etc.) aus eigener Tasche bestritten. Da dies natürlich nicht unbegrenzt möglich ist, werde ich auch hier nach Möglichkeiten suchen müssen. Sehr hilfreich war in diesem Zusammenhang die großartige Spende der Kreissparkasse Bautzen.
Das furchtbare Erdbeben am Wochenende hat Nepal schwer getroffen. Es wird nichts mehr sein, wie vorher. Aktuell steht die Bergung und Versorgung der Verletzten, die Beräumung der Trümmer sowie die Versorgung mit Trinkwasser und Lebensmitteln an oberster Stelle. Dafür sind Hilfstruppen aus vielen Ländern vor Ort. Irgendwann werden aber diese Helfer abziehen und eine gewisse Normalität wird einsetzen. Dann aber erst wird das ganze Ausmaß der Katastrophe sichtbar werden. Und genau an der Stelle möchte ich mit unserer Hilfe ansetzen. Bis dahin werde ich die Zeit nutzen und Netzwerke knüpfen, Vorträge halten und Spenden sammeln.“

Wir wünschen „Michi“ Münzberg weiterhin viel Kraft für ihr tolles Engagement.
Sie möchten die Arbeit von Frau Münzberg mit einer Spende unterstützen?

Kontoinhaber: Eine Welt für alle e.V.
IBAN: DE87 8555 0000 1000 0188 96
BIC: SOLADES1BAT
Bank: Kreissparkasse Bautzen
Verwendungszweck: Projekt Nepal

Aktuelles Infos gibts hier: Jeder einzelne Euro hilft!

Hier gehts zur Facebookseite: TravelForSoul

Vielen Dank.

Die Kalenderspende unserer Filiale Wilthen ging an dieses tolle Projekt

Die Kalenderspende unserer Filiale Wilthen ging an dieses tolle Projekt

Nepal2

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Post Navigation