standard

„Ein Buch weckt Erinnerungen…“ 1869 – 2013
Wanderausstellung des Ostdeutschen Sparkassenverbandes
zur Aktion „Ältestes Sparkassenbuch gesucht“ – Jetzt bei der Kreissparkasse Bautzen

Sparkassenbücher begleiten Menschen oft ein Leben lang. Sie rufen die unterschiedlichsten Erinnerungen hervor – traurige, berührende aber auch lustige und schöne Erlebnisse verbinden langjährige Sparer mit den sorgsam aufbewahrten Büchern. Sie stehen zusammen mit Fotos und Dokumenten aus Familienarchiven im Mittelpunkt der Wanderausstellung des Ostdeutschen Sparkassenverbandes (OSV).
Die Sammlung im Historischen Archiv des OSV umfasst mehr als 1.000 Sparkassenbücher. Diese sind immer auch ein Spiegelbild zeitgeschichtlicher Ereignisse. So lassen sich Friedens- und Kriegszeiten, Inflation, politische Umbrüche, Währungsumstellungen oder auch Aufbaujahre sehr gut nachvollziehen. Nahezu unbekannt bleiben im Zusammenhang mit Sparbuchsammlungen in Archiven jedoch die Sparer mit ihren Wünschen, Träumen und Lebensplanungen. Unbekannt war bis vor gut zwei Jahren außerdem, ob überhaupt und wie viele Sparkassenbücher die Kunden heutzutage noch besitzen. So gab es in 2012 zum Weltspartag einen Aufruf in der Presse auf der Suche nach dem ältesten Sparkassenbuch. Die Resonanz war überwältigend. Mit den eingereichten Büchern gingen spannende Geschichten einher.
Von Januar bis März zeigt die Kreissparkasse Bautzen während der regulären Öffnungszeiten Teile der umfangreichen Ausstellung in ihren Filialen am Kornmarkt in Bautzen und in der Bahnhofstraße in Bischofswerda.
Für weitere Informationen und Fragen:

Brigitte Richter
Tel.: (0 35 91) 3 56 – 6 20
E-Mail: b.richter@ksk-bautzen.de
www.ksk-bautzen.de
www.facebook.de/ksk.bautzen

Hier gehts zur pdf:

13.01.OSV-Wanderausstellung-Ein Buch weckt Erinnerungen

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Post Navigation