Pressemitteilung

Bautzen, 18.01.2018

Der erste Talentewettbewerb fand 2001 unter dem Motto: „Kannste was – Wirste was“ statt. Später erfolgte die Umbenennung des Wettbewerbs zu „Lampenfieber“ der Kreissparkasse Bautzen. „Noch weit vor „Das Supertalent“ und „Deutschland sucht den Superstar“ haben wir als regionales Kreditinstitut den Talentewettbewerb 2001 aus der Taufe gehoben“ (Vorstandsvorsitzender Dirk Albers).

Es sollte nur eine einmalige Veranstaltung werden, aber die Resonanz war so groß, dass es in den Folgejahren weitere Wettbewerbe gab. Das Projekt zur Förderung von talentierten Kindern und Jugendlichen trägt bis heut im Landkreis Einmaligkeitscharakter. Talentewettbewerbe veranstaltete die Kreissparkasse Bautzen in den Jahren 2003, 2005, 2008 und 2011.

Gerichtet ist der Talentwettbewerb an Kinder und Jugendliche im Alter zwischen acht und 23. Damit möglichst viele talentierte Jugendliche mitmachen, werden unter anderem Schulen, Institutionen und Vereine angesprochen, um diese zur Teilnahme zu motivieren.

Nach sechs Jahren Pause startete die Kreissparkasse Bautzen im Jahr 2014 eine Neuauflage ihres Talentewettbewerbes „Lampenfieber“. Durch die Zusammenarbeit mit der Sparkassenstiftung für den Landkreis Bautzen und dem Steinhaus Bautzen wird die Ausschreibung möglich.

Die Stiftung stellt die nötigen finanziellen Mittel zur Verfügung und das Steinhaus Bautzen unterstützt mit dem fachlichen Wissen die Organisation, Vorbereitung und Durchführung des Talentwettbewerbs. Die kooperative Zusammenarbeit bietet den Partnern den Vorteil, dass die Arbeitsfelder des soziokulturellen Zentrums sehr eng mit den jeweiligen Zielgruppen in Beziehung stehen.

Das Jahresthema 2014 lautete „Was mich glücklich macht“ und umfasste die vier geänderten Kategorien: „OHR“, „AUGE“, „MUND&WORT“, sowie „HAND&FUSS“. Damit passte sich der Wettbewerb den aktuellen Erfordernissen eines fairen Wettstreites zwischen talentierten Kindern und Jugendlichen an. Alle zwei Jahre findet nun der „Lampenfieber“ Talentwettbewerb statt. 2016 mit dem Thema „1984“.

Talentewettbewerb 2018

Es ist wieder soweit! Einmal mehr bietet der Talentewettbewerb „Lampenfieber“ der Kreissparkasse Bautzen jungen Menschen im Alter von acht bis 23 Jahren aus der Region die Gelegenheit, ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen und sich mit eigenen Werken in der Öffentlichkeit zu präsentieren. Gegenstand des Talentwettbewerbs ist die künstlerische Bearbeitung eines Jahres-Themas.

Das Jahresthema 2018 lautet: „Frieden ist…“

Ist Frieden nur die Abwesenheit von Krieg? Kann man Frieden auch in der Ausübung eines Hobbys finden? Was ist mit Meditation, Tanz, Musik? Oder ist Frieden auch ein gemütlicher Abend mit Freunden? Werden Symbole wie die Friedenstaube, das Peace-Zeichen oder zerbrochene Waffen dem Friedensbegriff gerecht?

Das Ziel des Talentwettbewerbes ist es, kreative Herangehensweisen an das Jahresthema „Frieden ist…“ und vielfältige Interpretationsformen zu fördern. Insofern spricht er nicht nur Einzelpersonen an, sondern auch Gruppen und Ensembles. Bewerbungen werden somit auch von Schulbands und -Chören, Filmteams, Schauspielensembles, Photographen und Malern entgegengenommen. Wortgewandte Lyriker, junge Autoren und ambitionierte Nachwuchsschauspielgruppen haben ebenfalls die Möglichkeit ihre Fähigkeiten zu präsentieren.

Auch die sportliche Seite wird natürlich nicht vernachlässigt: tänzerische und akrobatische Darstellungen der Jahresthemen waren bereits in den vergangenen Durchführungszeiträumen fester Bestandteil des Wettbewerbs.

Bei der Teilnahme geht es nicht primär um die Darstellung oder Erreichung künstlerischer Meisterschaft oder die Begrenzung auf bestimmte Umsetzungsformen, sondern um die inhaltliche Auseinandersetzung mit dem Thema „Frieden ist…“ sowie dessen künstlerischer „Übersetzung“ in einer von vier Kategorien:

  • OHR ( Bands / DJs / Rap / Singer – Songwriter )
  • AUGE ( Film / Animation / Photographie / Malerei / Skulpturen )
  • MUND&WORT ( Texte / Geschichten / Gedichte / Theater )
  • HAND&FUSS ( Tanz / Akrobatik / BMX / Sk8 )

Termine:

28.04.2018 – 16.00 Uhr

Wettbewerbsveranstaltung AUGE / Steinhaus Bautzen

26.05.2018 – 16.00 Uhr

Wettbewerbsveranstaltung OHR / Bautzener Frühling, Kornmarktbühne

02.06.2018 – 16.00 Uhr

Wettbewerbsveranstaltung MUND & WORT sowie HAND & FUSS / Deutsch-Sorbisches Volkstheater Bautzen

In jeder der vier Kategorien werden die eingereichten Beiträge von einer fachspezifischen Jury ausgewertet. Im Rahmen von öffentlichen Veranstaltungen in Bautzen und Umgebung werden im späten Frühjahr 2018 die jeweiligen Kategorie-Finals stattfinden. Hier wird den Teilnehmern eine Bühne geboten, um ihre Beiträge dem Publikum zu präsentieren und der Preisverleihung beizuwohnen.

Der Einsendeschluss der Anmeldungen am Wettbewerb ist am 31. März 2018.

Mehr Informationen findet ihr unter www.lampenfieber-bautzen.de

und www.facebook.com/lampenfieberbautzen.

standard

 

 

 

 

 

 

 

Pressemitteilung

Talentewettbewerb der Kreissparkasse Bautzen LAMPENFIEBER 2016

Der Talentewettbewerb LAMPENFIEBER 2016 unter dem Thema „1984“ unterstützt junge Talente aus unserer Region in dreifacher Weise: durch die Präsentation von Wettbewerbsbeiträgen in der Öffentlichkeit, durch Sachpreise in vier Einzelkategorien sowie durch die gezielte Förderung der künstlerischen Talente im Rahmen eines einwöchigen CREATIVE CAMP im Oktober 2016.

In den Kategorien AUGE, MUND&WORT, OHR, HAND&FUSS haben sich in diesem Jahr 120 Kinder und Jugendliche beteiligt. Die Wettbewerbsbeiträge werden nun in zwei Veranstaltungen öffentlich präsentiert und von einer Fachjury bewertet.

Die Kreissparkasse Bautzen und der Steinhaus e.V. laden am Sonntag, dem 22.05.2016 um 15:00 Uhr zu den Kategorie-Finale AUGE sowie MUND&WORT ins Steinhaus Bautzen ein. Die Kategorie AUGE versammelt Wettbewerbsbeiträge aus dem Bereich Film, Animation, Photographie, Malerei, Graffiti, Streetart und Skulpturen. In der Kategorie MUND&WORT werden alle Wettbewerbsbeiträge aus den Bereichen Geschichten, Fabeln, Texte, Theater präsentiert.

Die Wettbewerbsveranstaltung zu den Kategorien OHR sowie HAND&FUSS findet am 05.06.2016 im Rahmen des Jugendkulturtags MIXED ebenfalls im Steinhaus statt.

Der Eintritt zu beiden Veranstaltungen ist frei.

Für weitere Informationen und Fragen:
Brigitte Richter
Tel.: (0 35 91) 3 56 – 6 20
E-Mail: b.richter@ksk-bautzen.de
www.ksk-bautzen.de
www.facebook.de/ksk.bautzen

 

Zur Presseinfo: 04.20.Lampenfieber

Lampenfieber“ startet in die zweite Runde. Diesmal lautet das Motto „1984“.
Unterstützt wird die Aktion wieder vom Steinhaus Bautzen e.V.

12033116_1029865027063724_6111347259589979312_n

Der Talentewettbewerb „Lampenfieber“ startet in eine neue Runde.

Unter dem Jahresthema „1984“ können sich wieder Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 23 Jahren in den Kategorien „Ohr“, „Auge“, „Mund &Wort“ sowie „Hand & Fuß“ bewerben. Im vergangen Jahr startete der Wettstreit nach einer Kreativpause mit einem neuen Konzept sehr erfolgreich in eine neue Umsetzungsphase. Im Mittelpunkt des Talentewettbewerbes „Lampenfieber“ steht nun ein Jahresthema. Es geht also nicht um die künstlerischen Meisterschaften, sondern um die inhaltliche Umsetzung des Themas in einer der vier Kategorien. Sie richten sich an Bands, DJs, Rapper und Singer – Songwriter (Ohr) auf der einen Seite. Darüber hinaus sind aber auch junge Filmemacher, Fotografen und Maler (Auge) angesprochen. Die Akrobaten, BMX-Künstler und Tänzer treten in der Kategorie „Hand & Fuss“ an. Den Wortakrobaten, Slammern und Theatermachern ist das Genre „Mund & Wort“ vorbehalten. Vor zwei Jahren widmeten sich die Kinder dem Thema „Was mich glücklich macht“. Das Jahresthema für den Talentewettbewerb „Lampenfieber“ im Jahr 2016 heißt „1984“.

In diesem Jahr:

  • feierte zum Beispiel die DDR ihren 35. Jahrestag.
  • Für PKW-Fahrer trat in der Bundesrepublik die Pflicht zum Anlegen von Sicherheitsgurten in Kraft.
  • Richard von Weizsäcker löste am 1. Juli 1984 Karl Carstens als Bundespräsident ab.
  • Der VfB Stuttgart wurde deutscher Fußballmeister.
  • Der BFC Dynamo gewann die DDR-Fußball-Oberliga vor Dynamo Dresden.
  • Die Olympischen Spiele in Los Angeles wurden von 13 Ostblock-Nationen boykottiert.

Doch auch jenseits von Politik und Sport machte das Jahr 1984 von sich reden.

  • In die Kinos kam der US-amerikanische Breakdance-Film „Beat Streat“,
  • das Filmdrama „Amadeus“ von Regisseur Miloš Forman über Wolfgang Amadeus Mozart
  • und der erste Terminator-Film mit Arnold Schwarzenegger.
  • In den Album-Charts standen damals Herbert Grönemeyer mit „4630 Bochum“,
  • Nena mit „99 Luftballons“,
  • Michael Jackson mit „Thriller“
  • und Queen mit „The Works“.
  • Apple bringt den erstmals produzierten Macintosh auf den Markt.
  • Das italienische Familienunternehmen „Benetton“ startete 1984 seine Werbekampagnen mit provokantem Inhalt, die den Anfang einer ganzen Serie darstellte. Die Herren trugen wieder Anzug, die Frauen Overalls mit Schulterpolster.

Wer nun Lust bekommen hat, sich zu bewerben, sollte sich anmelden. Bei der ersten Auflage reichten 169 Teilnehmer im Alter von 12 bis 23 Jahren ihre künstlerischen Beiträge ein. Die Wettbewerbsveranstaltungen fanden in Bautzen, Schmochtitz und Neukirch statt und hatten insgesamt ca. 1000 Besucher. Auf jeder dieser Veranstaltungen vergab eine Fachjury Sach- und Förderpreise. Außerdem erhielten 20 Nachwuchskünstler im Oktober 2014 im „Creative Camp” ein Coaching. Dort setzten sie, begleitet von Experten, das Jahresthema unter Einbeziehung aller teilnehmenden Kunstsparten filmisch um.

Alle Informationen dazu findet ihr auch hier: www.lampenfieber-bautzen.de

Wir freuen uns auf eure Bewerbung.

 

talente

förderung

Weitsichtiges Handeln des Sparkassenvorstandes von 2005 – eine lohnende Investition in die Zukunft und für die Menschen in der Region

Bautzen, 23. April 2015

Die Kreissparkasse Bautzen nimmt ihre regionale Verantwortung schon immer sehr ernst. Das spiegelt sich in den vielfältigen Förderungen von Vereinen in ihrem Geschäftsgebiet wieder. Ob bspw. im Sport, in Kunst und Kultur, im sozialen Bereich oder im Naturschutz – überall unterstützt sie ehrenamtliches Engagement.

2005 entschied sich die Kreissparkasse dazu, als Stifterin eine eigene Stiftung mit dem Namen „Sparkassen-Stiftung für den Landkreis Bautzen“ zu errichten. Insgesamt stellte sie dafür ein Stiftungskapital von 3,75 Mio. Euro zur Verfügung. Ihr Ziel: Dauerhafter Erhalt der Spendenfähigkeit für das Gemeinwohl des Landkreises Bautzen, unabhängig von der Geschäftslage der Kreissparkasse Bautzen. „Die Positionierung einer eigenen Stiftung mit definierter Nähe zur Region und dem Landkreis war eine weise Entscheidung. Finanzielle Ressourcen der Gegenwart wurden 2005 für die Nutzenstiftung in der Zukunft gesichert.“, so der Landrat und Stiftungsratsvorsitzende Michael Harig.

Seit Errichtung der Sparkassen-Stiftung für den Landkreis Bautzen am 14. Dezember 2005 konnten 186 gemeinnützige Vorhaben bzw. Projekte positiv entschieden werden. 128 Vereine profitierten in den Jahren 2006 bis 2014 von einer Gesamtfördersumme i. H. v. rund 1,6 Mio. Euro. Eine beachtliche Summe, die dem Sport, der Kunst und Kultur, sozialem und kirchlichen Engagement sowie sonstigen Zwecken zugute kam und noch kommt. „Gewiss erinnert sich der Baruther SV 90 e. V. an seinen Ersatzneubau des Sportlerheimes, der als erster Verein sein Vorhaben mit Unterstützung einer Fördersumme von 20.000 Euro 2006 umsetzen konnte. Oder der Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung e. V. erhielt eine ebenso große Fördersumme im Jahr 2008. Es entstand eine Erlebnisbühne im Tierpark Bischofswerda, von der bis heute zahlreiche Besucher, darunter ganz viele Kinder, Gäste der Stadt und des Landkreises profitieren. Mit der Bühne entstand ein Ort, wo Menschen mit Behinderung, die im Tierpark tätig sind, ihre schauspielerischen Fähigkeiten und Fertigkeiten gemeinsam mit Menschen ohne Behinderung einer breiten Öffentlichkeit zeigen können und damit ihr Selbstbewusstsein steigern. „ erläutert Gerald Iltgen. Er ist seit Jahren neben seiner Tätigkeit als Vorstand der Kreissparkasse gleichzeitig Vorstand der Sparkassen-Stiftung für den Landkreis Bautzen. Beispielhaft für die zahlreichen Projektförderungen nennt Gerald Iltgen noch die Park- und Schlossrestaurierung des Pro Gröditz e. V., die vom Kegelverein Bautzen West e. V. 2012 ausgerichtete Kegel-WM in Bautzen und den mit Unterstützung des Steinhaus Bautzen e. V. veranstalteten Talentewettbewerb „Lampenfieber“ 2014.
Trotz schwieriger gewordener Zeiten am Finanzmarkt verkündet Dirk Albers, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse und gleichzeitig Stiftungsvorstand, erwartet die Sparkassen-Stiftung im Jahr 2015 immerhin noch rund 90.000 Euro. „Bereits Mitte April liegen schon die verschiedensten Förderanfragen auf dem Schreibtisch unserer Stiftungs-Geschäftsführerin, Brigitte Richter, wovon auch schon einige positiv entschieden wurden“, verrät der Stiftungsvorstand. Alle Großprojekte ab 20.000 Euro Fördervolumen werden dann erst im November vom Stiftungsrat, dem obersten Gremium der Stiftung, entschieden.

Natürlich bietet die Sparkassen-Stiftung für den Landkreis Bautzen im Jubiläumsjahr einiges.
So ist ab 24. April in der Sparkassen-Filiale am Kornmarkt in Bautzen, und später in einigen größeren Filialen im Geschäftsgebiet, eine Ausstellung mit ausgewählten Förderbeispielen zu sehen. „Von unserem „Jubiläumsprojekt“ profitieren vorrangig Grundschüler. Das Projekt „Minimathematikum – Mathematik für 1.000 kleine Entdecker“ zeigt 15 Exponate, wird vorrangig von den Auszubildenden des 1. Lehrjahres betreut und bringt Kindern spielerisch das Thema Mathematik näher. Es ist ein wirklich tolles Bildungsprojekt, wo sich die Kinder beispielsweise am Knobeltisch versuchen, eine Kugel-Pyramide zusammenbauen oder bunt gefärbte Quadrate richtig anordnen können.“, erklärt Dirk Albers begeistert die Projektinhalte. Die Grundschulen werden im Mai angeschrieben und können sich dann für die vom 26. Oktober bis 06. November 2015 im Technologie- und Gründerzentrum Bautzen, Preuschwitzer Straße, gezeigte Ausstellung anmelden. Für die An- und Abreise zum Ausstellungsort werden extra Sonderbusse zur Verfügung gestellt. Am Sonntag, dem 01. November ist das Minimathematikum in der Zeit von 10 bis 16 Uhr für alle interessierten Besucher kostenfrei geöffnet.

Mit einer Veranstaltung im Festsaal des Landratsamtes in Bautzen am
28. November 2015 endet das Jubiläumsjahr der Sparkassen-Stiftung für den Landkreis Bautzen.

Brigitte Richter, Geschäftsführerin der
Sparkassen-Stiftung für den Landkreis Bautzen
Tel.: (0 35 91) 3 56 – 620
Fax: (0 35 91) 3 56 – 516
E-Mail: b.richter@ksk-bautzen.de

Mehr Infos zur Stiftung findet ihr hier: www.ksk-bautzen.de